Montag, 28. April 2008

Heute im Interview: Henry Ernst

*taddada*taddada*taddada**foxscoreeinspiel**trommelwirbel*
Nachdem ich groß herumorakelt hatte, das ich auch einen "richtigen" Redakteur an der wohlbekannten Interview - Angel hätte....nichts gegen dich Daniel ;-)...löse ich nun mein Versprechen ein und kredenze euch ein paar schnöde Fragen von einem der beliebtesten Redis...dem King of Testcheck, der Gott der lustigen Einzeiler...der Mann der sich furchtbar beim rasieren geschnitten hat und dies in seinem Avatar trägt.
Gerade war er noch in Liberty City in ominöse Machenschaften mit der Russenmafia verwickelt.
Meine Damen und Herren begrüßen sie mit mir zusammen den Beau der Videospielredakteurszunft...Mr.Henry Ernst...*michaelbuffergebrüll*

(Nein, die Vorstellung ist auf meinem Mist gewachsen.)

Name: Henry Ernst
Status: Redakteur
Angemeldet seit: 02.09.2002
Posts: 3973
Erstellte Threads: 26

1.)
Wie lange bist du bei der Gamepro tätig und wolltest du vorsätzlich Spieleredakteur werden?
Ich bin seit dem 2.9.2002 bei der GamePro tätig. Vorher wollte ich eigentlich Astronaut, Baggerfahrer oder Feuerwehrmann werden.

2.)
Deine Funktion im Team der GP?
Ich bin leitender Redakteur, dass bedeutet ich kümmere mich um Termine und bin für den Inhalt und die Themenplanung unserer DVD verantwortlich. Weiterhin kümmere ich mich darum, dass unsere Trainees und Praktikanten immer ordentlich zu tun haben. Wenn dann noch Zeit ist, planen Markus und ich die Themen für das Heft und denken uns Specials für Heft, DVD und Website aus. Ansonsten gibt es da noch die »normale« Redakteursarbeit - spielen, schreiben, aufzeichnen, vertonen, Kontakte pflegen, Kollegen anbrüllen.

3.)
Erinnerst du dich noch an deinen ersten abgedruckten Artikel in einem Heft?
Mein erster offiziell abgedruckter Artikel war ein kleiner News-Schnippsel in einem lange vergessenen Multiformat-Magazin zum Thema Team Buddies für die PSone. Seufz!

4.)
Was wäre deine nächste Jobwahl gewesen wenn du diesen Traumjob nicht bekommen hättest?
Hm, schwierig! Eigentlich hätte aus mir ein Diplom Kulturwissenschaftler werden sollen, aber irgendwie kam es dann anders. Meine aktuellen alternativen Traumjobs: Lottogewinner, Gott, Eremit oder Schafhirte.

Deine 3 Alltime Favourites und deine 3 Hass - Titel?
Ist auch schwer zu sagen: Wenn man es genau nimmt, zocke ich jetzt seit fast 30 Jahren.
In dieser Zeit habe ich unheimlich viele Spiele gespielt, weswegen die Antwort auf diese Frage nicht ganz einfach ist.
Faves: Metal Gear Solid (PSone) Fairy Tale Adventure (Amiga) Metal Gear Solid (PSone), Street Fighter II (Snes) Virtua Fighter-Serie, Secret of Mana (SNES) Elite (Schneider CPC) Jack the Nipper (Spectrum), Rescue on Fractalus (Atari 800 XL), Super Mario World (SNES), Landstalker (Mega Drive), Gunhed (PC-Engine) Son Son II (PC-Engine)
alle Xonox-Double-Ender (Atari VCS), Smurf (Coleco)…die Liste ließe sich endlos fortsetzen…
Hass: Shellshock NAM 69 (alles hat Grenzen!), Rise of the Robots (selten mehr Geld für Mist ausgegeben) Gran Turismo (brumm-brumm-schnarch-schnarch).

6.)
Dein schönstes Erlebnis bei der GP?
Mein schönstes GP-Erlebnis war ein Montagmorgen in der Redaktion eines Nintendo-Magazines. Nach einer Meinungsverschiedenheit mit einem gewissen Redaktionsdirektor öffnete sich ein ICQ-Fenster auf meinem Desktop, in dem folgender Satz zu lesen war »Willkommen im GamePro-Team« Danke, André!

7.)
Videospiele in der Kritik! Deine persönliche Meinung ?
Ich glaube an Jugendschutz aber nicht an Erwachsenenbevormundung!

8.)
Was machst du um auch mal von der ganzen Spielewelt abzuschalten?
Ich lese sehr viel, bin DVD- bzw. Blu-ray-süchtig, gehe gern feiern.

9.)
Dein 5 Jahresplan für die Zukunft?
Ich werde bald 35 und wenn ich eines im Laufe der Zeit gelernt habe, dann ist es folgendes: Wer zuviel plant, verpasst das Leben!

10.)
Du darfst einen Spieletitel designen. Name, Genre und Spielmechanik des Spieles?
Seit meiner Kindheit stehe ich auf den Film »Die phantastische Reise«. In diesem Film wird ein Ärzteteam verkleinert und mit einem Mini-Uboot auf eine Reise durch den menschlichen Körper geschickt, um eine heikle Operation durchzuführen. Dieses Setting könnte ich mir ziemlich gut für ein Videoispiel vorstellen. Ballern, rätseln und ein wenig etwas über den menschlichen Körper lernen, kann so verkehrt nicht sein. Ein Name ist mir dafür noch nicht eingefallen…»Inner Views?« »Blut und Gekröse«? »Hilfe, mein Immunsystem greift mich an«?

11.)
Deine Methoden gegen Abgabe und Reisestress?
Gegen Reisestress helfen Schlaftabletten, gegen Abgabestress helfen Trainees, Praktikanten und eine große Klappe!

12.)
Ein Satz zum Abschluß:
Das Leben ist zu kurz für schlechte Spiele!

Vielen, vielen Dank an Henry Ernst das er sich trotz Abgabestress und GTA 4 - Gehype Zeit für unseren kleinen Blog genommen hat.
An dieser Stelle möchte ich mich noch persönlich bedanken, hat mich doch die Bearbeitung etwas von meiner Gier nach eben diesem Spiel abgelenkt.
Zum Glück hab ich es morgen endlich und kann dann wieder ruhig schlafen.
Der Hype war einer der Schlimmsten den ich in meinen 25 jahren Zocken mitgemacht hab. Danke Henry!

written by Hirschchen




2 Comments:

GAMEPROFF said...

Also ich hätte gedacht, dass seine Hass Liste länger ist.

BertBarth said...

Der Hirsch hat es tatsächlich geschafft! Ganz großes Kino - und jetzt wo die ersten Redakteure zu Interviews bereit sind, werden die anderen wie Dominosteine fallen (wie war das noch gleich? Wenn Carl Ja sagt, fällt Lenny wie ein Dominostein? Oder war es andersrum? - egal).