Montag, 1. September 2008

Interview mit Keyblade Master

Heute habe ich ein neues Interview für euch, dieses mal einen "Alten Hasen"*g*.
Er mag nicht nur Kingdom Hearts, sondern auch Hip Hop.
Und hier ist er, the one and only.... Keeeeeeyblade Maaasteeeeer!

Name: Keyblade Master
Registriert seit: 30.03.2006
Beiträge: 9.309(Zeitpunkt des Interviews)
Status: Moderator



-Hey Keyblade, wie gehts?


Hallo Vandar. Mir geht's gut, danke der Nachfrage.

-Key, wie lange bist du denn nun schon Moderator im GamePRO Forum, wie kam es dazu?

Moderator bin ich mittlerweile schon recht lange. Möchte sagen das war im Januar 07. Damals entschieden sich einige der Alt-Mods den Posten an den Nagel zu hängen, so waren also neue Gesichter gefragt. Die amtierenden Mods diskutieren dann ja immer wen man als Nachfolger wählen könnte, Mattes (der ja damals noch nicht in Skandale verstrickt war ;-) )hatte dann mal meinen Namen in den Raum geworfen und anscheinend waren alle mit mir einverstanden.
Hat sicher damit zu tun das ich Mattes recht gut aus dem Hip Hop Thread kannte.

-Also kann man sagen das es zu deiner ernennung auch einen klitzekleinen persönlichen Vorteil gab ;-)? Du bist ja als Moderator im Spieleforum und Tipps&Cheatsforum eingeteilt, ist das eine angenehme Arbeit da du ja Kollegen hast die einen Teil übernehmen, oder findest du das es manchmal ein wenig viel wird?

Naja, bei den Vorschlägen gab es evtl. einen Vorteil für mich, ja. Am Ende waren jedoch alle Mod's mit mir einverstanden, somit denke ich das geht schon klar. ;-)
Also als wirklich nervig empfinde ich den Job nur sehr selten. Aber klar, sowas kommt auch mal vor. Im Tipps Bereich ist es ja immer recht ruhig, da muss man nicht so sehr aufpassen. Auch wenn ich natürlich täglich rein schaue.
Im Spiele-Forum ist natürlich um einiges mehr los. Dank der Kollegen ist das aber alles gut zu bewältigen. Man teilt sich einige Threads auf (Ich z.B. schaue nicht in GH Threads, das macht Mary eh :-) ), ansonsten versuche ich alle Themen und Postings zu lesen. Manchmal wird es etwas trocken, zu speziellen Anlässen (große Messen, ect.) auch mal echt schlimm. Trotzdem macht mir der Job noch immer viel Spaß. Und die netten Kollegen machen es wie gesagt nochmal einfacher.

-Davon bin ich überzeugt, ihr habt jetzt ja auch Frischfleisch in Form von Echelon und AllenSchezar bekommen *bitte nicht kicken :-P*, die ja auch einen –kleinen- Teil der Arbeit abnehmen. Gab es denn mal Momente wo du dachtest ‚Hier halte ich es nicht mehr lange aus’ ?

Na mal schauen wie sich die Neuen so machen. ;-) Im Ernst, ich denke wir haben da die richtigen user gewählt, das wird schon passen. Auch wenn es natürlich schade ist das uns Havok und Vynix und "verlassen" haben.
Mmmhhhh... wirklich über das Aufhören nachgedacht habe ich noch nicht, nein. Es gab wie gesagt schon Phasen wo ich gar keinen Bock auf das Forum hatte, mehr aber nicht. Zudem muss ich sagen das es derzeit echt angenehm ist.

-Wenn man das alles unter einen Hut packen kann mit dem moderieren, der richtigen Arbeit etc, wieso sollte das dann also nicht so weitergehen. Bei dir ist ja das besondere, du wohnst in ja in Nottingham, wie kam es dazu das du dorthin gezogen bist?

Ich erzähl einfach mal die Kurzform. Nach meinem Zivildienst suchte man bei E.ON in England nach Fachkräften, da es hier drüben mit der Ausbildung etwas anders als in Deutschland läuft. Da ich vorher schon für E.ON gearbeitet hatte bekam ich eine Anfrage ob ich nicht interessiert wäre. Das Ergebniss kennen wir ja. ;-)

-Und, war es anfangs eine Umstellung bzw eine große Umgewöhnung für dich dort zu leben bzw zu arbeiten?

Da muss ich beide Fragen mit ja beantworten. Hier zu leben ist zwar nicht komplett anders als in Deutschland, eine Umstellung aber allemal. Die Menschen hier haben eine andere Mentalität die man erstmal verstehen muss, man spricht natürlich nur englisch (was eher ein kleineres Problem war), es wird auf der falschen Seite gefahren, ect. Zudem gibt es halt viele Sachen die man aus Deutschland kennt _nicht_.
Auch die Arbeit ist ziemlich verschieden, da in's Detail zu gehen würde aber sicher die Leser langweilen. Allgemein kann man sagen das die Engländer nicht so gut organisiert sind wie wir Deutschen. Unser Ruf kommt also nicht von ungefähr. ;-)

:). Von irgendwo muss das Geld ja herkommen. Was machst du denn nach einem stressigen Tag am liebsten, wenn die Arbeit blöd war, im Forum nix los ist und es regnet?

Mit dem Regen grenzt du die Möglichkeiten aber schon ein.
Im Grunde bin ich Fan aller Medien. Spiel, Buch, Film und Musik gehören zu meinem festen Tagesablauf.

-Genau so solls sein. Bist du auf ein Spezielles Genre fixiert?

Ja, das bin ich tatsächlich. Größtenteils spiele ich J-RPGs. Auch sehr oft landen Action Adventures in meinen Konsolen bzw. Handhelds. Ganz selten gibt es dann mal nen Ausreißer. Nen Shooter, Rennspiel oder Viva Pinata. ;-)

-Man muss ja nicht alles mögen ;-), dass wars dann auch meinerseits mit den Fragen. Aber auch du bekommst natürlich die ehrenhafte Möglichkeit, das Forum mit einem Satz zu schreiben, also, was würdest du sagen?

Das ging ja flotter als ich dachte. ;-)
Tja, das Forum ist ein Ort zum Spaß haben und nette Leute treffen. Natürlich virtuell.

-Dann wünsch ich dir mal weiterhin viel Spaß im Forum, bei der Arbeit und natürlich beim kicken*g*
Vielen dank das du Zeit gefunden hast dich meinen Fragen zu stellen!

Werde ich haben, danke.
Hat mich sehr gefreut auch mal befragt zu weden, immer wieder gerne.




Interview & Text written by Vandar
Special Thanks to: Keyblade Master

3 Comments:

BertBarth said...

Schönes Interview... mich würden die Details aber nicht langweilen, hätte dazu gern mehr gelesen! =)

Vandar said...

Ich merks mir und werde das in den nächsten Interviews machen^^

Anonym said...

Laaaaaaaaaaangweilig! Keyblade muss natürlich mal wieder unerträglich sympathisch auftreten ohne jemanden auf den Schlips zu treten. Wo bleiben die Details, die intimen Geheimnisse, die Verunglimpfung anderer sowie des Gamepro Forums in seiner Gesamtheit? Im ICQ ist er nicht so zimperlich, da beschimpft er alles und jeden!

Natürlich möchte ich als ehemaliger Kollege anonym bleiben. Nur so viel: Ich bin nicht äh... Havok!