Donnerstag, 18. September 2008

"Castle Crashers"(360 Arcade)

"Castle Crashers" ist ein seitenscrollendes Beat em up/Brawler ganz im Zeichen alter "Golden Axe" oder "Altered Beast"-Tugenden. Gerade Fans der letztgenannten Spiele werden es lieben.
Man kann es durchaus nur 15 Minuten spielen oder auch richtig Gas geben und seine Charas leveln.

Die Geschichte die das Spiel zusammenhält ist so einfach gehalten wie immer.
Böser Zauberer und Anhängsel bedrohen das Land und entführen zu allem Überfluß noch 4 Prinzessinen, die man natürlich unbedingt wiederhaben möchte.
Als einer von vier stolzen Rittern macht man sich auf um in verschiedensten Abschnitten, die Welt von den bösen Schergen zu befreien...so weit so gut.

"Castle Crashers" benutzt einen hervorragenden Comic-look, der wirklich toll anzusehen ist und sehr stimmig wirkt.
Nichts ist dem Zufall überlassen worden...alles wirkt wie aus einem Guß und es gibt vieles in den Leveln zu entdecken.
Ihr rückt euren Feinden mit brachialer Waffengewalt zuleibe und zieht ihnen allerlei Hieb und Stichwaffen über den Schädel respektive lasst sie vor stumpfe Gegendstände knallen.
Ferner rückt ihr ihnen mit magischen Kräften auf die Pelle die sich von Charakter zu Charakter unterscheiden. So bruzelt, vergiftet, verbrennt, werft Bomben oder lasst einen ganzen Pfeilschwarm auf die Unholde herabregnen.

Natürlich levelt ihr auf und investiert eure Erfahrungspunkte in Stärke, Verteidigung, Magie oder Agilität.
Zudem lassen sich im Spiel verschiedenste "Tierchen" finden, die wie ein "Perk" funktionieren und ausgerüstet euch schneller aufleveln oder bessere Sachen bekommen lassen.
Ein paar Tierchen beeinflussen eure Statuswerte und lassen euch mehr einstecken oder härter austeilen.

Der Humor in "Castle Crashers" kommt definitiv auch nicht zu kurz.
Ob ihr teils bildschirmfüllende Endgegner massakriert, sich vor lauter Angst zuscheißende Tiere im Wald trefft oder auf Bambis Rücken vor einem cloverfieldschen Monster flüchtet.
Es gibt so viele gute Einfälle, das hätte locker für 2 Spiele gereicht.

Auch der Sound reisst einen wirklich mit und teils wird mit wirklich gut produzierter elektronischer Musik die Spannung nach oben gehämmert.
Der Soundtrack ist sehr treibend, passt aber immer und jederzeit zum Spielgefühl.

Ferner könnt ihr neben dem Hauptspiel natürlich mit bis zu 4-Mann online gehen und die Schergen des Zauberers in die Schranken weisen.
Auch dürft ihr euch in einem Buttonmashing-Spiel herausfinden wer der größte Vielfraß des Landes ist oder kämpft in einer Arena gegen Wellen von Feinden.

Fazit:
Nicht oft kommt eine Arcade-Spiel heraus welches sich als ein pures Juwel entpuppt.
Aber gerade mit "Castle Crashers" brachten "The Behemoth" respektive Dan Paladin und Tom Fulp ein kleines Prachtexemplar heraus, welches sich meiner Meinung nach nicht hinter teuren Vollpreisspielen verstecken muss.
Geplant war Castle Crashers eigentlich schon für die PS2, Xbox und Game Cube, wurde dann aber im Rahmen der Comic-Con 2006 für das XBox360 Arcade-Segment angekündigt und schließlich als letztes Spiel im Zuge des "Arcade Summers" veröffentlicht.
Das Spiel kostet moderate 1200 MS-Points und dieses ist wirklich vertretbar
Ich weiß..1200 MS-Points ist wahrlich eine Schmerzgrenze. Auch ich überlege jedesmal ob ich so eine Summe für ein "kleines" Arcadespiel heraus haue.
Aber meineserachtens gibt es kein Spiel wo sich diese 1200 Punkte mehr lohnen.
Ferner ist noch downloadbarer Content geplant wie neue Charas und Waffen. Natürlich hoffe ich das auch neue Levels den Weg auf meine Arcadeplattform finden.
Also Daumen hoch...ein Hammergame.


written by Hirschchen

3 Comments:

Vandar said...

Wie immer, ein sehr guter Beitrag von dir :thumbs: :-)

PhanZero said...

Keine Screenshots? Wenn man schon (da Arcade-Titel) keinen Packshot hat, sollte es zumindest der ein oder andere Screenshot in den Beitrag schaffen.

Sonst aber gut geschrieben.

Hirschchen said...

Nee, hab leider keinen auftreiben können...:-(